Schulter/Arme/Hände

Sehr häufig benutzen wir unsere Schultermuskulatur falsch und verursachen so eine Vielzahl von Beschwerden.

Wir halten unsere Schultern nach oben und /oder nach vorne gezogen, wir spreizen den Oberarm ab oder stützen uns auf. Das passiert meist vorm Computer, Laptops, Tablets oder Handys und führt zu dauerangespannter Schultermuskulatur.

Auch bei vielen alltäglichen Beschäftigungen wie Handwerken, Haushalt und Freizeitbeschäftigungen kann es durch ein unbewusstes und gewohnheitsmäßiges Festhalten der Muskulatur zu Schulterbeschwerden kommen.

Die Beweglichkeit der Schulter ist abhängig von bis zu 20 Muskeln, die im schlimmsten Fall alle sehr verspannt sein können und so z.B. zu einer FrozenShoulder führen können.

Sobald die Schultermuskulatur dauerangespannt ist, sind auch die kleineren Muskeln der Arme und Hände schnell überfordert, da die großen Schultermuskeln nicht mehr frei genug sind, um Ihre Arbeit zu verrichten.

Ausführlichere Beschreibungen der einzelnen Beschwerdebilder finden Sie unter der Homepage der Pohltherapie:

www.koerpertherapie-zentrum.de