Rücken und Gesäß

Rücken und Gesäß

Rückenschmerz ist sehr häufig und kann in vielen unterschiedlichen Variationen auftreten.

Hier ist besonders wichtig, die Beweglichkeit und Drehfähigkeit der Wirbelsäule wiederherzustellen, die meist
durch eine Hohlkreuzhaltung oder durch die vorgebeugte Haltung dauerangespannt ist.

Dauerkontraktionen und Triggerpunkte in der Gesäßmuskulatur können nicht nur Schmerzen im Gesäß hervorrufen, sondern auch Schmerzausstrahlungen die Beine entlang, die ähnlich sind wie Symptome eines Bandscheibenvorfalles. Deswegen ist natürlich eine vorherige fachärztliche Abklärung notwendig.

Zu feste Gesäßmuskeln können den unteren Rücken mitverspannen, Kreuzbeinschnerzen und
ISG-Blockaden verursachen.

 

Ausführlichere Beschreibungen der einzelnen Beschwerdebilder finden Sie unter der Homepage der Pohltherapie:

www.koerpertherapie-zentrum.de